Die Insel für alle Sinne im indischen Ozean

Reise Buchen
Reisetermin
12.02.-25.02.2020 (Mi-Di)
Reisepreis
p. Pers. im DZ € 2.990,00
Einbettzimmerzuschlag: € 990,00
Ihr Ansprechpartner
für diese Reise
KommR Irmgard Arnberger Pavlik
+43 732 73 33 88 54
Werner Wiesinger
+43 7262 62 550 71

Wenn Sie zum ersten Mal nach Sri Lanka kommen, werden Sie sich wahrscheinlich in diese Insel mit ihren Farben, Düften, Gerüchen und Menschen sofort verlieben. Es ist so anders als bei uns zuhause in Europa. Dank der Nähe zum Äquator ist es immer warm, die heimische Bevölkerung hat immer ein Lächeln auf den Lippen und es duftet nach Gewürzen, nach Blumen und als Europäer rümpft man zuweilen schon mal das Näschen. Teepflücker im Hochland, Elefantenspuren im Nationalpark folgen und sich durch Gewürzgärten schnuppern. Lotosblüten für Buddha und Kokospalmen im Wind. Kommen sie mit in eines der zauberhaftesten Länder Asiens! British Lifestyle meets Tropen Feeling!

Reiseverlauf

1.Tag Ankunft Colombo

Abflug Istanbul: 02.10 Uhr
Ankunft Colombo: 15.25 Uhr
Schon bei der Landung werden Ihnen die vielen Palmen auffallen, die der Stadt Colombo ein tropisch exotisches Gepräge verleihen. Erledigung der Einreiseformalitäten (zur Zeit benötigen wir kein Visum) und Gepäckannahme. Empfang durch Ihre lokale deutsch-sprechende Reiseleitung Mr. UDDI in der Ankunftshalle. Transfer zum 4*-Hotel CINNAMON LAKESIDE und Bezug der Superior Zimmer. Der Rest des Tages dient zum Akklimatisieren und der Erholung - Abendessen im Hotel.

2.Tag COLOMBO - PINNAWELA - HABARANA

Frühstück im Hotel. Landschaftlich schöne Fahrt vorbei an Kokosplantagen und Reisfeldern nach PINNAWELA. Besuch im Elephant Orphanage. Das Elefantenwaisenhaus wurde 1975 auf einer ehemaligen Kokosplantage am Maha Oya Fluss gegründet. Es befand sich zunächst im Wilpattu Nationalpark, wurde dann nach Bentota verlegt und schliesslich vom Dehivala Zoo übernommen. Letztendlich wurde das Elefantenwaisenhaus im Jahre 1978 im National Zoological Garden in der Nähe der Stadt Kegalla vollendet. Weltweit gibt es nur wenige solcher Einrichtungen für Elefanten. Das Pinnawela Elephant Orphanage ist dabei das Größte und Bekannteste. Hier werden kleine Elefanten aufgezogen, die keine Kontakt mehr zu den Muttertieren haben. Oft werden die verwaisten Jungtiere von Wildhütern aufgefunden und in das Waisenhaus gebracht. Das Elefantenwaisenhaus gibt auch verletzten Dickhäutern (vom ehemaligen Bürgerkrieg) eine sichere Bleibe. Mehr als 250 Elefanten werden jährlich von Wilderem oder aufgebrachten Bauern getötet, weil sie ganze Dörfer niedertrampelten. Hier werden sie von speziell ausgebildeten Tierpflegern betreut. Sie bekommen die nötige Pflege und eine für sie ausreichende Ernährung. Zurzeit leben mehr als 70 Elefanten hier. Untergebracht sind sie in einem 25 Hektar grossen natürlichen Gehege. Besucher können die Elefanten bei einem Bad, bei der Fütterung am Vormittag oder am Nachmittag erleben und den Elefanten dabei sehr nahe sein. Gegen Mittag werden auch einige der kleinen Elefanten im Freigelände der Parkanlage mit der Flasche gefüttert. Weiterfahrt nach HABARANA zu ihrer 4*-CINNAMON LODGE und Bezug der Superior Zimmer und Abendessen im Hotel.

3.Tag HABARANA - ANURADHAPURA - MIHINTALE

Frühstück im Hotel. Beim Ausflug in der Klosterstadt ANURADHAPURA (UNESCO-Kulturerbe) gehen Sie auf eine Zeitreise. Hier landen Sie mitten im 1. Jahrhundert vor Christus. Riesige Stupas recken sich himmelwärts, die die Gläubigen umrunden. Anuradhapura war im 4. Jh. v. Chr. die erste Hauptstadt der Insel und konnte seine Stellung als Königsstadt über 1.400 Jahre lang behaupten. Die parkähnliche Anlage der Stadt war ein Vorbild systematischer Planung und architektonischer Harmonie und Zeichen für eine hoch entwickelte Zivilisationsstufe. Heute noch können Sie hier viele interessante Überreste sehen, wie z. B. den Kupferpalast aus dem 2.Jahrhundert v.Chr. mit 1.600 Steinsäulen, zahlreiche Dagobas (Ruwanweliseya Dagoba auch aus dem 2.Jhdt. v.Chr.), Buddhastatuen (“Samadhi” Buddhastatue aus dem 4.Jhdt.), rituelle Badeteiche, den Isurumuniya Felsentempel aus dem 3.Jhdt. v.Chr. mit bedeutenden Felsgravuren und den heiligen Bodhi-Baum “Sri Maha Bodhi”, den ältesten historisch dokumentierten Baum der Welt. Er ist auch das lebendige Pilgerziel Nummer Eins da er ein Ableger jenes Baumes sein soll, unter dem Siddharta Gautama seine Erleuchtung erlangte. Staunen Sie einfach darüber in Ergriffenheit. MIHINTALE ist nach den vier Welterbe-Stätten in Sri Lankas Kulturdreieck sicher die interessanteste archäologische Stätte und nach dem benachbarten Anuradhapura (12 km entfernt) die wichtigste Pilgerstätte dieser Region. Mihintale gilt als der Schauplatz der Einführung des Buddhismus auf der Insel und damit als eine Art Wiege der singhalesischen Kultur. Für Reisende bietet der kleine Ort eine große Fülle an Sehenswürdigkeiten. Außer Dagobas, darunter eine der Ältesten, auch verlassene und teils noch bewohnte Klosterhöhlen sowie einen bunt ausgeschmückten Höhlentempel, eine Ruine eines Ayurveda-Hospital, einen idyllischen Kloster-Teich, eine historische Steinbrücke und einen Nachbau des berühmten indischen Sanchi-Stupas. Am schönsten ist aber das Heiligtum Ambasthala auch wegen der Lage auf einer Hügelgruppe. Rückfahrt nach Habarana und Abendessen in der 4*-CINNAMON LODGE Lodge.

4.Tag SIGIRIYA - POLLONARUWA - HABARANA

Frühstück im Hotel. Fahrt zur legendären Felsenfestung von SIGIRIYA (UNESCO zum Weltkulturerbe). Als würde er nicht so recht dorthin gehören, erhebt sich der 182 Meter hohe Monolith steil aus der umgebenden Landschaft. Sein Name leitet sich von dem Begriff „Siha Giri“ ab, was Löwenfelsen bedeutet. Vor vielen Jahrhunderten ist die unmittelbare Umgebung des Felsens sowie sein Gipfel besiedelt worden, wovon noch heute historische Ruinen und Gemälde auf einer Steilwand, die berühmten Wolkenmädchen, zeugen. In der Zeit von 455 bis 473 n. Chr. hat in Sri Lanka König Dhatusena gelebt. Dieser Monarch hat sein Reich von der antiken Hauptstadt Anuradhapura aus regiert. Sein Leben hat ein jähes Ende gefunden, als er im Jahr 473 von seinem Sohn Kasiyapa umgebracht worden ist. Kasiyapas Mutter ist nicht die Hauptfrau von Dhatusena gewesen, sondern eine Nebenfrau beziehungsweise Gespielin. Durch den Mord hat sich Kasiyapa die Thronfolge sichern wollen. Der rechtmäßige Thronfolger wäre jedoch sein Halbbruder Moggallana gewesen. Dieser ist nach Süden geflohen, weil er damit gerechnet hat, wie sein Vater durch den Usurpator ermordet zu werden. Kasiyapa hat von 473 bis 491 regiert und er hat dabei die Rache seines Halbbruders gefürchtet. Um sich im Falle eines Angriffs in einer besseren Verteidigungsposition zu befinden, hat er eine Festung auf dem Sigiriya-Felsen errichten lassen, dessen nähere Umgebung schon damals seit einigen Jahrhunderten von Mönchen zum Meditieren aufgesucht worden ist. Obwohl er sich auf dem Sigiriya-Felsen die Festung errichten lassen hat, ist Kasiyapa in einer Schlacht im Jahre 491 von seinem Halbbruder Moggallana besiegt worden. Daraufhin hat der rechtmäßige Thronfolger bis zum Jahr 508 das Reich regiert. Die Felsenfestung von Sigiriya hat Moggallana nicht mehr genutzt. Er hat das Gelände wieder an die buddhistischen Mönche übergeben, die das Areal bis ins 14. Jahrhundert als Meditationszentrum genutzt haben. Auf dem „Gipfel“ finden sich ebenfalls Ruinen. Sollten Sie eine gute Kondition haben, können Sie das 182 Meter hohe Felsenplateau besteigen, das Ihnen einen faszinierenden Rundblick auf die Umgebung bietet (Kopfbedeckung, Sonnencreme, genügend Wasser mitnehmen). Weiterfahrt nach POLLONARUWA. 500 Jahre lang lag Pollonaruwa (UNESCO-Kulturerbe) vergessen im Dschungel. Dann stolperten die Briten über die Ruinenstadt und räumten auf. Zwischen Statuen, Tempeln und Palästen entführt uns der lokale Reiseleiter ins alte Ceylon. Polonnaruwa, wird er erzählen, löste Anuradhapura als zweite Haupstadt während der “Goldenen Ära” im 11. Jhdt. nach Christus ab. Obwohl die Anlage von Polonnaruwa kleiner ist als Anuradhapura, gilt sie als die ästhetisch Wertvollere. Zahlreiche Palastruinen, Schreine, Tempel und die mächtige Statue ihres Erbauers, Parakrama Bahus, sind heute noch zu besichtigen. Ein Hingucker: die Mondsteine - Bildteppiche aus Stein. Und so richtig zum Schwelgen: die steinernen Buddhas. Ihr überirdisches Lächeln nehmen Sie mit auf die Reise. Rückfahrt nach Habarana in ihr Hotel und Abendessen.

5.Tag HABARANA – DAMBULLA – MATALE – KANDY

Frühstück im Hotel. Fahrt (ca. 40 km) nach DAMBULLA (UNESCO Weltkulturerbe). Der 152 Meter hohe Felsentempel besteht aus fünf Höhlen. Die Höhlen waren um 104 vor Christus eine Zuflucht für den König Valagama Bahu. Dieser musste aus Anuradhapura, vor den indischen Besatzern fliehen und zog sich 14 Jahre in die Höhlen zurück. Als Valagamba auf seinen Thron zurückkehren konnte, baute er zum Dank einen großen Tempel. Heute sind die Höhlen mit vielen Fresken, Malereien, Steingravuren und Hunderten von Hindu-Gottheiten, Königs- und Buddhastatuen aus dem 11./12. und 18. Jahrhundert ausgestaltet. Fahrt nach KANDY. Unterwegs in MATALE Besichtigung des Sri Muthumariamman Thevastanam Hindu Tempel. Kandy war die letzte Königsstadt und mit der Einnahme von Kandy durch die Briten im Jahre 1815 wurde das 2.000-jährige singhalesische Königtum ausgelöscht. Heute ist Kandy die drittgrößte Stadt Sri Lankas und gilt als religiöses Zentrum des Buddhismus. Bezug der Luxury Zimmer 4*-HOTEL EARL’S REGENCY und Abendessen.

6.Tag KANDY

Frühstück im Hotel. Schon von Weitem sind die Trommeln zu hören, von überall strömen Menschen mit weißen Blumen in den Händen den dumpfen Klängen ihrem Ziel entgegen: Kandys Zahntempel (UNESCO-Kulturerbe), in dem Mönche einen Eckzahn Buddhas hüten. Der heilige Gral der sri-lankischen Buddhisten! Orientierende Besichtigung von KANDY mit Fahrt um den Kandy-See, der vom letzten König der Sinhala Dynasty Sri Wickrama Rajasinghe 1798 gebaut wurde. Besuch im bunten Bazaar mit Kunsthandwerkszentrum, Edelsteinmuseum und der quirligen Innestandt. Banyanbäume, Kokospalmen und Orchideen: im Botanischen Garten von PERADENIYA gibt es eine Lektion in Tropenbotanik. Mit seiner Vielfalt an exotischen Pflanzen gilt er als einer der interessantesten Gärten der Welt. Der Garten wurde von sinhalesischen Königen erbaut und von den Briten später erweitert (Eintritt optional und vor Ort zu zahlen). Shopping auf dem Markt oder Bootstour auf dem See? Das entscheiden Sie selbst am Nachmittag. Am späten Nachmittag Besuch der berühmten Kandy-Tänze. Nächtigung im 4*-HOTEL EARL’S REGENCY und Abendessen.

7.Tag KANDY - NUWARA ELIYA

Frühstück im Hotel. Fahrt von Kandy durch die beeindruckende Bergwelt des Hochlandes nach NUWARA ELIYA. Unterwegs Besichtigung des RAMBODA WASSERFALLS und des Hanuman Tempels. Teegrün ist das Land zwischen Kandy und Nuwara Eliya. Hier wächst der edle Ceylontee. Unterwegs können Sie den bunt gekleideten Teepflückerinnen bei ihrer Arbeit in den zahllosen Teeplantagen dieser Region zusehen. Der Ceylon-Hochlandtee gilt als einer der besten Tees der Welt. Natürlich werden Sie an einer der Teeplantagen anhalten, um sich mit dem Herstellungsprozess des »Grünen Goldes« vertraut zu machen. Fachwerkhäuschen, Rasenflächen und Rosenbeete - sind Sie hier in England gelandet? Im Hochlandstädtchen NUWARA ELIYA (1880 m) träumten die Briten von ihrer grünen Insel und errichteten einen Erholungsort mit britischem Flair. Entdecken und erkunden Sie selbst: Die Gebäude im viktorianischen Stil, der Golfplatz, die Parks könnten nicht britischer sein als in dieser „Stadt über den Wolken“. Heute vergnügt sich Colombos junge Szene auf Rennbahn und Golfplatz. Bezug der Deluxe Zimmer im 4*-HOTEL ARALIYA GREEN HILLS und Abendessen.

8.Tag NUWARA ELIYA - ELLA - TANGALLE

Frühstück im Hotel. Heute geht es auf einer der schönsten Strecken durch das Hochland von Sri Lanka in den Süden der Insel. Zunächst Stopp beim LITTLE ADAMS PEAK. In nur ca. 45 Minuten kann man, vorbei an Teeplantagen, auf den Little Adam’s Peak wandern. Von der Hauptstraße in Ella braucht man ca. 15 Minuten bis zum ausgeschilderten Wanderweg, auf dem man dann noch einmal 30 Minuten bis zum Gipfel geht. Aber keine Sorge, nur die letzten 10 Minuten sind ein wenig anstrengend. Für jene, die gut zu Fuß sind, ist die kleine 4,5 km lange Wanderung kein Problem. Der Ausblick über das Hochland Sri Lankas ist einzigartig. Weiter geht die abwechslungsreiche Fahrt vorbei an Reisfeldern, Teeplantagen, Wasserfällen, riesigen Farnen, rotblühenden Rhododendren und Gemüsefeldern. Hinter jeder Kurve neue Perspektiven. Sie kurven durchs grüne Hochland und nehmen Kurs auf die Südwestküste nach TANGALLE. Bezug der Premier Beach Access Zimmer im luxuriösen 5*-ANANTARA PEACE HAVEN RESORT. Geniessen Sie nun Erholung und Entspannung in einer eleganten Atmosphäre direkt am Strand.Das 5*-ANANTARA PEACE HAVEN RESORT liegt an der Südküste von Sri Lanka etwa 45 Fahrminuten von Unawatuna entfernt. Freuen Sie sich auf geräumige Zimmer (56 m²), einen Außenpool und 4 Restaurants. Die luxuriösen Unterkünfte des Resorts erwarten Sie mit einer Mischung aus moderner und kolonialer Architektur. Alle Zimmer sind klimatisiert und verfügen über einen eigenen Balkon. Ein Flachbild-TV und eine Minibar gehören zu den weiteren Annehmlichkeiten der gut ausgestatteten Zimmer. Exotische Cocktails und eine gute Weinauswahl runden das Angebot ab. Genießen Sie im Restaurant Seafood frische Meeresfrüchte bei Blick auf den Indischen Ozean.

9.Tag Badeaufenthalt

Lassen Sie die Ereignisse der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren, und verarbeiten Sie die vielen unterschiedlichen Eindrücke. Bringen Sie frühmorgens bei einem ganzheitlichen Training am Strand Körper, Geist und Seele in Einklang und entdecken Sie die Umgebung mit dem Fahrrad oder dem Tuk-Tuk. Entspannen Sie sich bei einem Cocktail auf der Poolterrasse. Gönnen Sie sich im Spa besondere Verwöhnmomente für die Sinne. Kokospalmen, die sich im Wind wiegen, bunte Fischerboote an breiten Stränden - eine Tropenidylle. Weiße Kirchen, Kaufmannshäuser und Schiffe, die im Hafen dümpeln - in GALLE (UNESCO-Kulturerbe) tauchen wir ab in die Holländerzeit.

10.Tag TANGALLE - COLOMBO - RÜCKFLUG

Frühstück im Hotel. Der Vormittag steht zur Erholung am Strand bzw. im Resort zur Verfügung. Am frühen Nachmittag Fahrt nach COLOMBO. Hier schnuppern Sie abschliessend während einer kurzen, orientierenden Stadtbesichtigung die quirlige Atmosphäre dieser 1,8 Millionen-Metropole. Colombo hat ein kosmopolitisches Gepräge und stellt das kommerzielle Zentrum der Insel dar. Die Mischung portugiesischer, holländischer und britischer Einflüsse aus der Kolonialzeit geben der Stadt ein außerordentlich lebendiges und interessantes Gesicht. Sie sehen u.a. den Gangaramaya Tempel, das Fort mit dem britischen „Touch“, die bunten Bazarstraßen von Pettah mit der Wolvendaal Kirche, den Galle Face Strand mit dem alten Parlamentsgebäude, den Clock-Tower und die Independence Memorial Hall. Anschliessend Transfer zum Flughafen. Abflug Colombo 21.15 Uhr.

11.Tag Heimflug

Ankunft Istanbul: 06.20 Uhr Abflug Istanbul: 08.40 Uhr Ankunft Wien: 09.05 Uhr

Ihre Leistungen

  • Linienflug mit TURKISH AIRLINE
  • Flughafentaxen & Treibstoffzuschlag (Stand 09/2019)
  • Bordverpflegung
  • 23 kg Freigepäck
  • Unterbringung in den angegebenen 4*/5*-Hotels
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Halbpension während der Rundreise
  • Frühstück während des Badeaufenthaltes
  • sämtliche Eintrittsgebühren
  • 1 Liter Wasser pro Tag pro Person während der Rundreise
  • deutschsprechende, örtliche Reiseleitung
  • Reisebegleitung durch Herrn Wolfgang WIESINGER

Exkludierte Leistungen: Reiseversicherungen, sämtliche Getränke, Trinkgeld für den Reiseleiter und Busfahrer (Empfehlung USD 50,- p.P.), sonst. Mahlzeiten 

Einreise: zur Zeit kein Visum notwendig (Stand August 2019)

REISE UNVERBINDLICH BUCHEN

Nach Erhalt Ihrer unverbindlichen Buchung wird diese von unserem Reiseteam auf Verfügbarkeit geprüft und innerhalt von 24 Stunden per E-Mail oder telefonisch beantwortet.

Persönlichen Daten
Adresse
Reise Details
Doppelzimmer 1
Doppelzimmer 2
Doppelzimmer 3
Doppelzimmer 4
Doppelzimmer 5
Einzelzimmer 1
Einzelzimmer 2
Einzelzimmer 3
Einzelzimmer 4
Einzelzimmer 5
Einzelzimmer 6
Einzelzimmer 7
Einzelzimmer 8
Einzelzimmer 9
Einzelzimmer 10
Weitere Buchungshinweise/Wünsche